Gulasch Rezepte

Welche Gulasch Rezepte gibt es?

Wir kennen über 100 Gulasch Rezepte und haben Ihnen hier eine Auswahl der Gulasch Rezepte zusammengestellt, die uns sehr gut gefallen und geschmeckt haben. Sie finden hier Rezepte von einem pikanten Rindergulasch über ein ausgefallenes „italienisches Lamm Gulasch“ bis hin zu einem etwas „exotischen, saftigen Curry Gulasch“. Bitte schauen Sie sich auch mal unsere Rezepte für das Kesselgulasch und die Gulaschsuppe an.

Kaum ein Gericht ist so bekannt und auch beliebt wie das Gulasch. Wenn es bei einigen Klassikern wohl grundsätzliche Differenzen bezüglich der Herkunft geben kann, ist dies bei Gulasch nicht der Fall. Das Gulasch stammt ohne Zweifel aus Ungarn. Im Laufe der Zeit erfuhr das Rezept für Gulasch immer wieder Varianten und Veränderungen, die teilweise als Verfeinerungen verstanden werden sollten.

In Zeiten des Krieges wurde das Gulasch in riesigen Behältnissen als wertvolle Nahrung für die ganze Kompanie gekocht, so entstand der Begriff "Gulaschkanone". Dies zeigt die Vielfalt dieses Gerichtes, welches Ende des 18. Jahrhunderts zum ungarischen Nationalgericht erklärt wurde. Die Ursprünge des Gulaschs reichen bis zum Mittelalter zurück, auch wenn zu diesem Zeitpunkt die Paprikaschote noch fehlte.

Welches Fleisch soll ich für mein Gulasch verwenden?

Eine allgemeingültige Antwort für diese Frage gibt es nicht. Enthielt das ursprüngliche Rezept für Gulasch zwar Rindfleisch, entwickelten sich im Laufe der Geschichte, auch unter Berücksichtigung regionaler Unterschiede Varianten mit Schweine-, Kalb-, Rind, -, Lamm-, oder auch Hammelfleisch, die zum Teil auch miteinander kombiniert wurden.

Auch die weiteren Zutaten sind abhängig vom Geschmack und vom jeweiligen Rezept für Gulasch, wovon es geradezu unzählige gibt. Obwohl dieses Gericht aus der pannonischen Tiefebene stammt, fand es zunächst in Europa und später weltweit eine große Akzeptanz und damit verbunden eine enorme Ausbreitung. Ob Wiener-, Saft-, Szegediner-, Kessel-, oder Bohnengulasch alle stammen ursprünglich vom Ungarischen Gulasch ab, welches eigentlich in der Landessprache Pörkölt heißt.

Warum ist Gulasch so beliebt?

Gulasch, ursprünglich nicht anderes als eine Suppe aus geröstetem Fleisch mit Zwiebeln ist ein Klassiker in der internationalen Kochschule. Kaum ein Kochbuch kommt ohne ein Rezept für Gulasch aus. Dieses Gericht kann für viele Personen gekocht werden und den jeweiligen Geschmäckern problemlos angepasst werden. Es lässt sich wunderbar vorbereiten, verlangt vom Koch keine Meisterleistung und ist sehr schmackhaft. So ist es klar, dass ein Rezept für Gulasch bei jeder Hausfrau bzw. Hausmann in der Beliebtheitsskala ganz weit oben angesiedelt ist.

Das ultimative Rezept für Gulasch

Ein allgemeingültiges Rezept für Gulasch wird es wohl nicht geben. Sehr wohl aber ein Grundrezept, welches nach Belieben verändert werden kann. Für das Grundrezept verwendet der Koch Rind- und Schweinefleisch in gleichen Mengen. Etwas durchwachsener Speck und die gleiche Menge Zwiebeln wie Fleisch vervollständigen das Rezept für Gulasch. Was dann noch hinzukommt sind Kräuter wie Thymian und Rosmarin. Unverzichtbar sind Tomatenmark und edelsüße Paprika, sowie einen großzügigen Schuss Rotwein. Diese Zutaten mit Rinderfond oder einer kräftigen Rinderbrühe aufgießen und nach Wunsch mit Sahne verfeinern.
Hier finden Sie eine Auswahl von leckeren Gulasch-Rezepten. Wählen Sie in der Navigation Ihren Favoriten aus.

Haben Sie noch Tipps für ein perfektes Gulasch?
Ja, denn beim Kochen eines perfekten Gulasch sollte man unbedingt folgende Tipps beachten:

Gulaschfleisch selbst würfeln
Das Gulaschfleisch möglichst selbst würfeln. So wissen Sie, dass die Würfel frisch und aus dem gleichen Stück sind. Vorgeschnittenes Fleisch ist oft aus unterschiedlichen Teilen, d.h. einige Würfel können saftig, andere zäh und trocken sein.

Gulaschfleisch kurzes und kräftig Anbraten
Das Gulaschfleisch behält seine Saftigkeit und erhält seine Würze, wenn Sie es kurz aber kräftig anbraten, damit sich die Poren des Fleisches schnell schließen. Das Anbraten gibt dem Gulasch ein feines Röstaroma.

Wie brate ich Gulaschfleisch perfekt an?

Kurz und heiß und ganz wichtig: Es darf zwischendrin nicht abkühlen und den Saft verlieren.
Am besten hat man zum Anbraten von Gulaschfleisch eine schwere Gusspfanne, die die Hitze lange hält. Moderne Herde schalten zum Hitzeschutz selbst bei höchster Stufe zwischendrin kurz ab. Nun braucht man eine hochwertige Pfanne, die diese Hitzepause überbrücken kann. Wird das Fleisch beim Anbraten zwischendrin etwas kühler, tritt der Fleischsaft aus und aus dem kräftigen Anbraten und Rösten wird es eher ein Kochen. Für ein perfektes Ergebnis sollte das unbedingt vermieden werden.

Darum verwenden Sie am besten eine schwere Qualitäts-Guss-Pfanne – gerne eine von uns 😊
Guten Appetit!