Pflege

Vor dem ersten Gebrauch
Pfannen mit heißem Wasser und Spülmittel reinigen; Bratfläche mit Öl leicht ausreiben - fertig!

Zum Kochen & Braten
Die Pfanne können Sie auf einem herkömmlichen Herd nicht überhitzen, aber Fette und Öle. Durch die extrem schnelle Wärmeleitung unseres Thermobodens werden beim Anheizen auf höchster Stufe in bereits 3 Min. Temperaturen um die 240° C und mehr erreicht. Bei diesen Temperaturen können Fette schnell verbrennen und teerartige Rückstände hinterlassen, die sich mit der Zeit in die Oberfläche einbrennen können. Dadurch werden die ausgezeichneten Antihafteigenschaften im Lauf der Zeit beeinträchtigt. Reduzieren Sie deshalb rechtzeitig die Hitze des Herdes, denn der Thermoboden ist ein hervorragender Hitzespeicher. Sie sparen Energie und Geld.

Mit der Zeit können Gebrauchsspuren in der Bratfläche sichtbar werden. Diese beeinträchtigen aber nicht die guten Brateigenschaften der Harecker X-Line Pfannen und sie können unbedenklich weiterbenutzt werden.

Fette und Öle

  • Butter und Margarine (kleine Heizstufe): bis ca. 160° C
  • kaltgepresste Öle, Diätfette und Distelöl: nicht zum Braten geeignet (außer vom Hersteller empfohlen)
  • Olivenöl, Pflanzenöle (mittl. Heizstufe): bis ca. 180° C - 220° C
  • Biskin, Palmin-Soft und gehärtete Fette: bis ca. 240° C - 280° C (für Steaks und scharfes Anbraten)

Cerankochfeld
Durch kleinste Schmutzreste, selbst Salz- und Pfefferkörner, können beim Hin- und Herschieben am Aluboden der Pfanne oder dem Topf und am Cerankochfeld Kratzer entstehen. Heben Sie deshalb zum Versetzen Ihre Pfanne oder Ihren Topf an. Schäden sind von der Haftung ausgenommen.

Reinigen
Heißes Wasser, Spülmittel, Spülbürste - und fertig. Spülmaschine, Stahlwolle, Scheuermittel usw. benötigen Sie nicht und sind nicht zu empfehlen. Über Nacht sollten Sie keine Speisen in dem Geschirr stehen lassen.

Seite 1 von 1  | 3 Artikel gefunden