Gusseisenpfanne, Aluguss oder Edelstahl, welche Pfanne ist die richtige ?

Neben unseren eigenen Produkten haben wir uns den Bedürfnissen unserer Kunden orientiert und führen ein großes Sortiment an unterschiedlichsten Pfannen, Töpfen und Brätern aus verschiedenen Materialien.

So finden Sie in unserem Sortiment Kochgeschirr aus Aluguss, Edelstahl, Schmiedeeisen und Gusseisen.

Die unterschiedlichen Materialien haben unterschiedliche Vor.- und Nachteile und demnach auch unterschiedliche Einsatzgebiete und Verwendungen.
Es ist sinnvoll sich ausführlich zu informieren und für sich selbst festzulegen welche Brateigenschaften das eigene Kochgeschirr aufweisen soll.

Aluguss Kochgeschirr

Kochgeschirr aus Aluguss werden oft durch Tiefziehen aus Blechen hergestellt. Dies hat oft den negativen nachteil das sich diese Art von Kochgeschirr leicht verziehen kann und den hohen Temperaturen der Kochfelder heut zu tage nicht standhält. Die Harecker X-line pfanne ist anders.
Unsere X-line Pfannen werden in einem sogenannten Kokillengussverfahren von Hand gegossen. Jede Pfanne aus dem hause Harecker ist ein echtes unikat Maden in Germany. Wenn Sie bereits auf einem Induktionskochfeld arbeiten haben wir auch hierfür die passende Lösung.

Unsere Pfannenserie erhalten Sie auch als Induktionstaugliches Kochgeschirr.
Der Boden wird in einem speziellen und patentierten Verfahren ferromagnetisch beschichtet. Damit haben Sie die Vorteile des Aluguss (ideale Wärmeleitfähigkeit, große Hitze) mit der Schnelligkeit der Induktionstechnologie kombiniert.

Kochgeschirr aus Aluguss eignet sich nicht zur Reinigung in der Spülmaschine. Die Salze aus den Reinigungsmittel reagieren mit dem Aluminium und es kommt zu einer Oxidation welche sich als matter, stumpfer Belag abzeichnet. Meist als erstes erkennbar am normalerweise plan gedrehten und glänzenden Pfannenboden welcher grau und matt wird.

Edelstahl

Pfannen aus Edelstahl sind meist unbeschichtet und daher nicht ganz so pflegeleicht wie beschichtete oder oberflächenversiegelte Pfannen.
Allerdings sind "hochwertige" Edelstahlpfannen auch nahezu unverwüstlich und haben damit eine enorme Lebensdauer.
Edelstahl hat leider eine sehr schlechte Wärmeleitfähigkeit (ca. 15-mal schlechter als Aluminium und nahezu 25-mal schlechtr als Kupfer).
Auf Grund der schlechten Wärmeleitfähigkeit des Materials wird der Boden von Edelstahlkochgeschirr meist aus unterschiedlichen Materialien zusammengestellt. Man spricht hier von einem Sandwich.- oder Mehrschichtboden. Der Sandwichboden besteht meist aus einer dünnen Edelstahlschicht und einem kern aus Aluminium oder Kupfer.
Edelstahl Kochgeschirr benötigt ebenfalls einen speziellen Bodenaufbau wenn dieses für den Einsatz auf Induktionskochfeldern verwendet werden sollen.

Eisenpfannen

Pfannen aus Gusseisen / Schmiedeeisen eignen sich für alle herdarten. Egal ob klassischer Elektroofen, Induktionskochfeld, Gasofen, Holzofen oder auf dem Grill.
Der Boden von Eisenpfannen kann sich aber durchaus verziehen was den Nachteil hat das Ihr Kochgeschirr nicht mehr plan auf der Herdplatte aufliegt.
Beim Kochen und Braten über offenen Feuer stellt dies weniger ein problem dar, auf einem Glaskeramikkochfeld kommt es aber auf Grund des verzogenen Bodens zu einer schlechteren Wärmeübertragung wwas sich im Bratverhalten und im erhöhten Energieverbrauch bemerkbar machen kann.

Sprechen Sie uns bei Fragen welches die richtige Pfanne für Ihre Anwendung ist einfach an.
Unser Team steht Ihnen mit bestem Wissen und Gewissen jederzeit Rede und Antwort

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos
Ok, verstanden