Bucatini mit Rosenkohl-Creme

Du hast bestimmt schon Pasta in vielen Formen und Größen probiert, aber Bucatini mit Rosenkohl-Creme sind eine ganz besondere Offenbarung. Dieses Gericht verbindet die reiche, nussige Note von Rosenkohl mit der cremigen Konsistenz der Sauce, um ein unvergleichliches Geschmackserlebnis zu schaffen.

Der Rosenkohl

Rosenkohl, diese kleinen grünen Mini-Kohlköpfe, sind die Hauptattraktion dieses Gerichts. Sie werden fein püriert und zu einer seidigen Creme verarbeitet, die die Bucatini umhüllt. Das Ergebnis ist eine unglaublich zarte und geschmackvolle Sauce, die sich wunderbar mit der Pasta verbindet.

Die Konsistenz der Bucatini mit Rosenkohl-Creme

Bucatini sind eine Art von Pasta, die wie dicke, hohle Spaghetti aussehen. Der Clou: Die Hohlräume in der Pasta fangen die cremige Rosenkohl-Sauce perfekt ein. Das bedeutet, dass jeder Bissen mit dem vollen Geschmack der Sauce gefüllt ist. Die Konsistenz ist sowohl zart als auch befriedigend, was dieses Gericht zu einem wahren Gaumenschmaus macht.

Die Garnierung

Um dem Gericht eine zusätzliche Geschmacksdimension zu verleihen, werden die Bucatini mit Rosenkohl-Creme oft mit frittierten Rosenkohlblättern und knusprigem Speck garniert. Die knusprigen Blätter und der Speck sorgen für einen Kontrast zur cremigen Sauce und verleihen dem Gericht eine wunderbare Textur und einen herzhaften Geschmack.

999504_induktion_pasta-set-induktion-5-tlg

Pasta Set
Für die Zubereitung des Gerichts haben wir in unserem Pfannen Shop nicht nur die passenden Helfer für die Küche sonder auch ein hochwertiges Pasta-Set.

Die Vielseitigkeit

Obwohl Bucatini mit Rosenkohl-Creme ein Hauptgericht sind, können sie auch als Beilage zu gegrilltem Fleisch oder Fisch serviert werden. Die cremige Rosenkohl-Sauce passt wunderbar zu einer Vielzahl von Gerichten. Du kannst auch mit verschiedenen Gewürzen und Kräutern experimentieren, um das Gericht an deine Vorlieben anzupassen.

Der Genuss

Der Genuss dieses Gerichts ist unbeschreiblich. Die Kombination aus zarter Pasta, seidiger Rosenkohl-Creme und knusprigen Garnierungen schmeckt einfach himmlisch. Es ist ein Gericht, das sich perfekt für ein romantisches Abendessen zu zweit eignet oder um Gäste zu beeindrucken.

Bucatini mit Rosenkohl-Creme sind ein echtes Erlebnis. Die Mischung aus zarter Pasta, cremiger Sauce und knusprigen Garnierungen macht dieses Gericht zu einer wahren Gaumenfreude. Probier es aus und lass dich von den Aromen und Texturen dieser köstlichen Pasta mit Rosenkohl-Creme verzaubern.

Bucatini mit Rosenkohl-Creme

Vorbereitungszeit

10 Min.

Zubereitungszeit

20 Min.

Bucatini mit Rosenkohl-Creme ist ein nahrhaftes Gericht und ein Fest für die Augen.

Gericht: Hauptgericht
Länder & Regionen: Mediteran
Keyword: Rosenkohl, Rosenkohl-Creme
Portionen: 2 Personen

Zutaten

  • 250 g Bucatini
  • 200 g Rosenkohl und 3-4 zusätzlich für das Topping
  • 50 ml Gemüsebrühe
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 g Speck in Streifen geschnitten
  • 70 g Taleggio Käse
  • 70 g Parmesan gerieben (20 g für das Topping und 50 g für die Sauce)
  • 2 EL Mascarpone
  • 1 EL Weißweinessig
  • 4 Zweige Petersilie (Blätter in feine Streifen geschnitten)
  • 50 ml Frittieröl (z.B. Sonnenblumenöl)
  • 1 Prise Salz & Pfeffer

Anleitungen

Das Topping
  1. Pancetta in Streifen schneiden und in einer Pfanne anrösten und zur Seite stellen. Parmesan reiben und zur Seite stellen. Petersilie in feine Streifen schneiden und zur Seite stellen. 3-4 Rosenkohl entblättern und die Blätter in heißem Öl frittieren und zur Seite stellen.


Die Rosenkohl-Creme
  1. Rosenkohl putzen und grob zerkleinern. Knoblauch fein schneiden und in einem Topf andünsten, anschließend Rosenkohl und Brühe beigeben. Ca. 12 Minuten köcheln lassen.
Mascarpone, Parmigiano, Taleggio, Petersilie, den Weißweinessig in einen Mixer geben und zusammen mit dem Rosenkohl (samt Brühe und Knoblauch) glattmixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Sauce in eine Pfanne geben

Die Pasta
  1. Bucatini nach Anleitung kochen. 2 Minuten vor dem gewünschten Garpunkt in die Sauce geben.
Etwas Pastawasser hinzugeben – bis die gewünschte Konsistenz entstanden ist. Ggf. noch einmal nachwürzen und anrichten.

Rezept-Anmerkungen

Zu den Bucatini mit Rosenkohl-Creme passt ein Glas Weißwein. 

Zu diesem Rezept (Werbung für Wein) empfehlen wir zum Beispiel einen Lugana!

Visits: 106

Gib deine Bewertung ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert