Rosenkohl

Herkunft:

Rosenkohl ist ein Gemüse, das zur Familie der Kreuzblütengewächse gehört. Ursprünglich stammt der Rosenkohl aus dem Mittelmeerraum, wurde jedoch in vielen Teilen der Welt angebaut und ist heute in vielen Ländern ein beliebtes Gemüse.

Verwendung in der Küche:

Rosenkohl offenbart sein kulinarisches Potential durch vielfältige Zubereitungsmöglichkeiten. Ob sanft gekocht, delikat gedünstet oder kraftvoll gebraten. Er entfaltet sich prächtig als Begleiter zu unterschiedlichsten Hauptgerichten und bereichert Suppen, Eintöpfe sowie Salate mit seinem fein-nussigen Aroma und seiner zarten Konsistenz. Und so behält das Gemüse seine Farbe beim kochen. Aber auch Ofenkartoffel mit Rosenkohl oder Bucatini mit Rosenkohl-Creme ist eine Rezeptidee.

Zum Kochen, Dünsten oder Braten des Rosenkohl empfehlen wir den Guss-Kochtopf und die Kochblume aus dem Pfannen Harecker Sortiment:

Die Vorteile des Guss-Kochtopf:

  • Beste Qualität 100 % Made in Germany.
  • Unverziehbarer 9 mm starker Thermoboden.
  • Backofenfest bis 240°.
  • Titan II Hartgrund-Versiegelung.
  • Geeignet für Ceran, Gas und Elektro.
  • Einzeln von Hand gegossen.


Der Vorteil der Kochblume:

  • Energiesparendes Kochen.
  • Verhindert das Überkochen bei Milch, Nudeln, Kartoffel uvm.
  • Auch als Spritzschutz für Pfannen verwendbar.
  • Innovation aus Deutschland.
  • Hitzebeständig bis 260° und spülmaschinenfest.

Gesundheitliche Aspekte:

Rosenkohl ist reich an Nährstoffen, insbesondere an Vitamin K, Vitamin C, Folsäure, Ballaststoffen und verschiedenen Antioxidantien. Diese Nährstoffe können zur allgemeinen Gesundheit beitragen, das Immunsystem unterstützen und die Verdauung fördern.

Lagerung:

Um frischen Rosenkohl gut zu lagern, ist es wichtig, ihn an einem kühlen und trockenen Ort aufzubewahren. Das Gemüsefach im Kühlschrank eignet ganz hervorragend für die Lagerung und dort bleibt er bis zu zwei Wochen frisch.

Achte darauf, dass er nicht mit Feuchtigkeit in Kontakt kommt, da er sonst schneller verdirbt. Wenn du Rosenkohl bereits geschnitten hast, bewahre ihn am besten in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank auf und verzehre ihn innerhalb von zwei Tagen.

Es ist ratsam, Rosenkohl vor dem Verzehr zu waschen und äußere, beschädigte Blätter zu entfernen.

Visits: 5