Gemüse kochen – So behält es seine Farbe

Du liebst es, frisches Gemüse zuzubereiten und in deinen Mahlzeiten zu integrieren? Dann kennst du sicherlich das Dilemma: Wie behält man die lebendige Farbe des grünen Gemüses während des Kochens bei? Hier kommt ein einfacher Trick, der nicht nur effektiv ist, sondern auch in jeder Küche umsetzbar: die Zugabe von Natron zum Kochwasser.

Natron – Die geheime Zutat für strahlendes Grün

Natron als basische Unterstützung

Du fragst dich vielleicht, wie genau Natron dabei hilft, die Farbe des Gemüses zu bewahren. Nun, Natron ist basisch. Das bedeutet, es hat die Fähigkeit, Säuren zu neutralisieren. Viele grüne Gemüsesorten, wie Spinat oder Brokkoli, enthalten Säuren, die während des Kochens freigesetzt werden. Diese Säuren können dazu führen, dass das Gemüse seine grüne Farbe verliert und eher zu einem blassen Schatten wird.

Ist Natron schädlich für den Kochtopf?
Nein! Durch die spezielle Beschichtung von den Kochtöpfen von Pfannen Harecker wird der Topf beim Gemüse kochen mit Natron nicht angegriffen.

Wie viel Natron in das Kochwasser?

Wenn du einen Teelöffel Natron pro Liter Wasser zu deinem Kochwasser hinzufügst, durchbrichst du diesen Prozess. Das Natron neutralisiert die Säuren im Gemüse, bevor sie die Farbe beeinträchtigen können. So bleibt das Grün intensiv und strahlend.
Werbung: Du benötigst Natron? Bei Gewürzland kannst du gutes Natron günstig erwerben!

Verhinderung der Verbannung des Magnesium-Atoms

Ein weiterer faszinierender Effekt von Natron ist seine Fähigkeit, die Verbannung des Magnesium-Atoms während des Kochens zu verhindern. Magnesium ist ein wesentliches Element für die grüne Farbe des Gemüses. Wenn es während des Kochens verloren geht, verblasst die Farbe des Gemüses. Natron agiert hier als Schutzschild, der das Magnesium im Gemüse hält und somit für ein sattes Grün sorgt.

Anwendung in der Küche

Einfache Anwendung im Kochwasser

Die Anwendung von Natron in der Küche ist denkbar einfach. Du benötigst nur einen Teelöffel Natron pro Liter Wasser. Gib das Natron einfach zum Kochwasser, bevor du das Gemüse hinzufügst. Mische es gut, damit sich das Natron gleichmäßig verteilt. Dann kannst du dein Gemüse wie gewohnt kochen.

Geeignet für verschiedene Gemüsesorten

Dieser Trick funktioniert nicht nur für eine bestimmte Gemüsesorte, sondern für eine Vielzahl von grünem Gemüse. Ob Spinat, Brokkoli, grüne Bohnen oder Erbsen – die Anwendung von Natron hilft, die Farben dieser Gemüsesorten lebendig zu erhalten.

Natron: Dein Geheimtipp für lebendiges Gemüse

In der Welt der Küchentipps ist Natron ein wahrer Allrounder. Neben seiner Verwendung als Backtriebmittel und Reinigungsmittel zeigt es hier eine weitere beeindruckende Facette. Wenn du also das nächste Mal grünes Gemüse kochst und die lebendige Farbe bewahren möchtest, zögere nicht, einen Teelöffel Natron ins Kochwasser zu geben. Deine Augen werden sich am satten Grün erfreuen, und dein Gaumen wird die Frische des Gemüses schätzen. Ein kleiner Trick, der große Wirkung zeigt und der sicherlich einen festen Platz in deinem Repertoire finden wird. Gutes Gelingen beim Kochen und Genießen!

Visits: 1329

Gib deine Bewertung ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert