Borschtsch

Borschtsch – Die Herzhaftigkeit Osteuropas

Einblick in die Herkunft von Borschtsch

Entdecke die köstliche Welt von Borschtsch, einem traditionellen Eintopfgericht aus Osteuropa. Ursprünglich aus der Ukraine stammend, ist Borschtsch heute in vielen Ländern Osteuropas beliebt. Das Gericht wird auch als Borscht oder Borsch bezeichnet und ist bekannt für seine herzhafte und wohlschmeckende Art.

Vielfalt der Zubereitung

Borschtsch kann je nach Region und Vorlieben in verschiedenen Varianten zubereitet werden. Die Grundzutaten umfassen oft rote Bete, Kartoffeln, Kohl, Karotten, Zwiebeln und Fleisch (traditionell Rindfleisch). Diese werden in einer kräftigen Brühe gekocht, bis sie zart sind und sich die Aromen vereinen.

Der große Kochtopf
Wir empfehlen dir einen großen Kochtopf aus unserem Pfannen Shop von Pfannen Harecker für die Zubereitung zu verwenden. Je mehr Rindfleisch du kochst, desto kräftiger wird die Suppe im Geschmack.

Alternative Zubereitungsmethoden

Pürierter Borschtsch auf einem Teller angerichtet.

Eine alternative Zubereitungsmethode besteht darin, die Suppe nach dem Kochen zu pürieren. Dadurch entsteht eine cremigere Konsistenz, die den Geschmack des Gerichts verändert, aber ebenso köstlich ist. Diese Variante wird oft als “Pürierter Borschtsch” bezeichnet und ist besonders in Russland oder Ostpreußen beliebt und wird dort als Beetenbartsch bezeichnet.

Borschtsch Beliebtheit weltweit

Borschtsch ist nicht nur in seiner Ursprungsländern beliebt, sondern hat auch in anderen Teilen der Welt eine wachsende Fangemeinde gefunden. Es wird oft als herzhafte und nahrhafte Mahlzeit geschätzt, die sowohl wohltuend als auch befriedigend ist.

Wender und Kellen
Mit unseren Wender und Kellen hast du alles was du für die Zubereitung dieser leckeren Suppe brauchst. Eine große Auswahl an Farben und Größen findest du in unserem Shop für Küchenhelfer die in keiner Küche fehlen dürfen.

Wender / Kellen

Einladung zum Genießen

Komm und probiere Borschtsch, eine leckere Suppe, die dich mit ihrem reichen Geschmack und ihren vielfältigen Aromen begeistern wird. Ob traditionell oder mit einem modernen Twist, Borschtsch bietet eine kulinarische Erfahrung, die du nicht verpassen solltest.

Ein köstliches Gericht, das die Vielfalt und den Reichtum der osteuropäischen Küche widerspiegelt. Mit seinen frischen Zutaten und seiner herzhaften Natur ist es eine Mahlzeit, die Körper und Seele gleichermaßen verwöhnt. Probier es aus und entdecke die Magie von Borschtsch!

Borschtsch

Vorbereitungszeit

20 Min.

Zubereitungszeit

2 Std. 30 Min.

Borschtsch – eine herzhafte und geschmackvolle Suppe mit Rote Bete

Gericht: Hauptgericht
Länder & Regionen: Belarus, Litauen, Polen, Rumänien, Russland, Ukraine
Keyword: Borschtsch, Rindfleisch, Rote Bete, Suppe
Portionen: 4 Personen
5 von 1 Bewertung

Zutaten

  • 200 g Rindfleisch
  • 2 Stück Rote Bete geschält
  • 2 Stück Karotten
  • 3 Stück Kartoffeln
  • 1 Zwiebel weiß
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 Weißkohl in Streifen geschnitten
  • 2 Stangen Sellerie
  • 1 rote Paprika
  • 2 EL Öl (neutral)
  • 1/2 Zitrone
  • 4 EL Sauerrahm
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 500 g Tomaten passiert
  • 1 Dose Bohnen (rot) abgetropft
  • 1 Prise Zucker, Salz & Pfeffer
  • 250 ml Rinderbrühe instant (optional)

Anleitungen

  1. Rindfleisch in einem großen Topf mit kalten Wasser bedecken und bei mittlerer Hitze und offenen Deckel ca. 1 Stunde oder länger kochen bis das Fleisch weich geworden ist. Mit einer Schaumkelle den entstandenen Eiweißschaum vom Fleisch abschöpfen.

    Rote Bete, Zwiebeln, Knoblauch, Karotten, Sellerie und Paprika in dünnes Stifte schneiden und in einer großen Pfanne mit etwas Öl anbraten und mit den passierten Tomaten angießen. Alles zusammen mit dem Weißkohl, den Bohnen und den in Würfel geschnittenen Kartoffeln zu dem Rindfleisch in den Topf geben und eine weitere Stunde leicht köcheln lassen. Ggf. noch etwas Rinderbrühe hinzufügen. Das Fleisch aus der Suppe nehmen und in kleine Würfel schneiden und wieder zurück in die Brühe geben.

    Die Suppe mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken, auf Tellern anrichten und mit Petersilie und Sauerrahm garnieren und heiß servieren.

Rezept-Anmerkungen

Als Beilage passt frisches Weißbrot. Eine Alternative ist, das Fleisch aus der Suppe zu nehmen, die Suppe zu pürieren und mit Rinderbrühe bei Bedarf anzugießen bis die pürierte Suppe eine flüssige Konsistenz bekommen hat. Mit gewürfelten Rindfleisch auf der Suppe zusammen mit Sauerrahm und Petersilie servieren.

Views: 754

Ein Kommentar zu “Borschtsch

Gib deine Bewertung ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert