Spaghetti nero

Spaghetti Nero, auch bekannt als schwarze Spaghetti, sind eine Art von Pasta, die durch die Zugabe von Tintenfischtinte während des Herstellungsprozesses eine dunkle, fast schwarze Farbe erhält. Die Tintenfischtinte verleiht den Spaghetti auch einen leicht salzigen und leicht fischigen Geschmack.

Diese Art von Pasta wird oft mit Meeresfrüchten wie Garnelen oder Tintenfisch serviert, aber auch mit anderen Saucen wie Tomaten-, Knoblauch- oder Olivenölsaucen. Durch die dunkle Farbe und den einzigartigen Geschmack sind Spaghetti Nero eine beliebte Wahl für Gourmetgerichte in Restaurants auf der ganzen Welt.

Zusätzlich zur einzigartigen Farbe und dem Geschmack bieten Spaghetti Nero auch gesundheitliche Vorteile. Sie sind eine gute Quelle für Kohlenhydrate und Ballaststoffe, sowie für Mineralien wie Eisen und Zink. Wenn du auf der Suche nach einer etwas ungewöhnlichen, aber dennoch köstlichen Pastaoption sind, solltest du auf jeden Fall Spaghetti Nero ausprobieren.

Spaghetti nero mit Garnelen

Vorbereitungszeit

15 Min.

Zubereitungszeit

15 Min.
Gericht: Nudelgerichte
Länder & Regionen: Italien
Keyword: garnelen,, Nudelgericht, Spaghetti, spaghetti,
Portionen: 2 Personen
Spaghetti nero mit Tigergarnelen 1

Zutaten

Spaghetti nero mit Garnelen
  • 250 gr. Spaghetti nero
  • 6 Stück große Garnelen (White Tiger Prawns)
  • 1 Stück kleine Zucchini
  • 2 Stück Knoblauchzehen
  • 50 Gramm Butter
  • 100 ml Weißwein
  • 1 Stück Granatapfel
  • 3 Zweige Petersilie
  • 1 Prise Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer
  • 1 EL Olivenöl

Anleitungen

Spaghetti nero mit Garnelen
  1. 1. Olivenöl in eine Pfanne geben und den Knoblauch leicht anrösten

  2. 2. Die Garnelenkarkassen hinzugeben und ebenfalls kurz mit anrösten

  3. 3. Mit Weißwein ablöschen und mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken

  4. 4. Das Ganze 15 Minuten kochen lassen und dann abgießen

  5. 5. Den entstandenen Fond mit der Butter aufmontieren und in einer hohen Pfanne warmstellen

  6. 6. Die Zucchini-Scheiben in einer Grillpfanne anbraten und beiseite stellen

  7. 7. Die Garnelen in Olivenöl anbraten und beiseite stellen 

  8. 8. Parallel die Pasta kochen

  9. 9. Wenn die Pasta al dente ist, diese tropfnass mit einer Siebkelle in den Garnelenfond geben und mit der Petersilie vermischen

  10. 10. Die Pasta auf vorgewärmte Teller anrichten und mit den Garnelen, den Zucchini-Scheiben und den Granatapfelkernen garnieren

Rezept-Anmerkungen

Mise en Place:

  • Garnelen schälen und den Darm entfernen
  • Zucchini längs halbieren und in 5mm dicke Scheiben schneiden
  • Knoblauch schälen und hacken
  • Petersilie kleinschneiden
  • Granatapfel klopfen, halbieren und die Kerne entfernen

Spaghetti nero richtig kochen

Bei der Zubereitung von Spaghetti Nero sollte beachtet werden, dass sie aufgrund ihrer dunklen Farbe etwas länger gekocht werden müssen als andere Arten von Pasta. Es ist auch wichtig, sie nach dem Kochen gründlich abzuspülen, um überschüssige Tintenfischtinte zu entfernen und ein zu starkes Salzaroma zu vermeiden.

Wenn du dieses Gericht zu Hause zubereiten möchtest, kannst du die Spaghetti in vielen Lebensmittelgeschäften oder Online-Shops finden.

In einigen Kulturen werden schwarze Nudeln als Symbol für Trauer oder Unglück betrachtet. In der italienischen Kultur wird jedoch angenommen, dass die dunkle Farbe der Nudeln dazu beiträgt, den Hunger und die Sinne anzuregen, und daher werden sie oft als romantische Mahlzeit serviert.

Eine interessante und leckere Art von Pasta, die für ihre dunkle Farbe und ihren einzigartigen Geschmack bekannt sind. Sie sind eine gute Wahl für Gourmet-Gerichte oder für besondere Anlässe und können auf viele verschiedene Arten zubereitet werden, um unterschiedliche Geschmacksrichtungen zu erzeugen.

Welche Produkte empfehlen wir für die Zubereitung?

Für die Zubereitung empfehlen wir unser 5-teiliges Pasta Set. In diesem Set findest du alles was du für die perfekte Zubereitung für Spaghetti in der Küche benötigst.

Views: 1090

Gib deine Bewertung ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Passend zu diesem Beitrag