Sabich – israelisches Sandwich

Sabich ist ein köstliches Streetfood-Gericht aus der israelischen Küche, das seinen Ursprung im Irak hat. Es besticht nicht nur aus der Fülle von köstlichen Zutaten, sondern auch aus einer interessanten Mischung von verschiedensten Aromen. Sabich wird in einem Pita- oder Laffa-Brot serviert. Die Namensherkunft von “Sabich” ist nicht eindeutig geklärt, aber es wird angenommen, dass der Name möglicherweise vom arabischen Wort “Sabah” stammt, was “Morgen” bedeutet. Weil Sabich oft zum Frühstück genossen wird, könnte dies auf den Zeitpunkt des Verzehrs hinweisen.

Die Hauptbestandteile eines Sabich-Sandwiches sind traditionell gebratene Auberginenscheiben, hartgekochte Eier, Salat, israelischer Salat (Tomaten- und Gurkenwürfel) sowie verschiedene Saucen, die dem Gericht seinen einzigartigen Geschmack verleihen. Allerdings kann man die Zutaten nach belieben abändern, so wie in unserem Rezeptvorschlag.

Die Kombination aus den herzhaften Zutaten, den verschiedenen Saucen und dem warmen Brot macht Sabich zu einem wahren Geschmackserlebnis.

Laffa Brot

Ist ein traditionelles Fladenbrot, das in der Levante-Region, insbesondere in Israel und den umliegenden Ländern, beliebt ist. Laffa Brot wird traditionell auf einem heißen Stein, alternativ auf einem Pizzastein oder Backblech im Backofen gebacken. Natürlich kann dies auch in einer Pfanne gebacken werden, wodurch es eine leichte Bräunung und eine weiche, doch dennoch elastische Textur erhält. Laffa Brot eignet sich hervorragend als Basis für verschiedene Gerichte wie Wraps, Sandwiches oder als Beilage zu verschiedenen orientalischen Speisen und ist vielseitig, köstlich und ein wichtiger Bestandteil der nahöstlichen Küche.

Saucen

Sabich Saucen in kleinen Schalen angerichtet.


Die Saucen ergänzen sich perfekt und sorgen für ein unvergessliches Geschmackserlebnis.
Die süß-saure Amba bringt eine fruchtige und pikante Note mit sich. Sie verleiht dem Gericht eine süß-saure Komponente und eine angenehme Schärfe. Die cremige und nussige Tahini bietet eine samtige Konsistenz und einen nussigen Geschmack. Sie bringt eine milde Bitterkeit und eine erfrischende Zitrusnote mit sich, die das Gericht ausgewogen und cremig machen. Die scharfe Frische der Zhoug -Gewürzpaste, beeindruckt mit ihrer intensiven Schärfe und würzigen Frische. Die Kombination aus frischen Kräutern, grünen Chilis und Gewürzen verleiht dem Gericht eine aufregende Schärfe und eine aromatische Frische.

Laffa Brot

Vorbereitungszeit

30 Min.

Zubereitungszeit

30 Min.

Arbeitszeit

1 Std. 30 Min.

Laffa Brot – ein wahres Highlight der Nahost-Küche! Dieses weiche, elastische Fladenbrot begeistert mit seiner Vielseitigkeit. Ob gefüllt oder als Beilage, es ist ein Geschmackserlebnis der besonderen Art. Mit Hummus, Fleisch oder knusprigem Gemüse – Laffa Brot macht jedes Gericht zum Genuss. Tauche ein in die faszinierende Welt der Aromen und lass dich von diesem köstlichen Brot verführen. Ein einzigartiges Erlebnis für jeden Gaumen!

Gericht: Hauptgericht, Snack, To-go, Vorspeise, Zwischengericht
Länder & Regionen: Israel, Levante
Keyword: leichte Küche,, Sommer, Vegan, vegetarisch
5 von 4 Bewertungen

Zutaten

  • 500 g Weizenmehl Typ 00 – alternativ Typ 550
  • 10 g Frische Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 1,5 TL Salz
  • 300 ml Lauwarmes Wasser
  • 70 ml Olivenöl

Anleitungen

  1. Mehl, Salz, Zucker und Hefe in einer Schüssel vermengen.

  2. Wasser und Olivenöl hinzugeben und anschließend für ca. 5 – 10 Minuten kräftig kneten.

  3. Teig abgedeckt für ca. 70 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen.

  4. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche in 6-8 gleiche Teile aufteilen und daraus Kugeln formen. Diese nun für weitere 15 Minuten unter einem feuchten Tuch gehen lassen.

  5. Backofen auf 250 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

  6. Kugeln ca. 2mm flach und zu runden Fladen ausrollen.

  7. Backblech im Backofen mit vorheizen. Fladen ca. 3-4 Minuten auf einem Backblech backen.

  8. Nach dem Abkühlen in eine Kunststofftüte geben, damit die Feuchtigkeit und Elastizität nicht verloren gehen.

Sabich

Vorbereitungszeit

30 Min.

Zubereitungszeit

30 Min.

Arbeitszeit

1 Std.

Sabich gilt als der unangefochtene Streetfood-Klassiker aus Israel. Doch auch im Irak und in der gesamten Levante ist dieses vegetarische Sandwich äußerst beliebt und wird entweder zum sofortigen Verzehr oder als Take-away angeboten. Traditionell wird das israelische Sandwich meistens zum Frühstück genossen, ähnlich wie Shakshuka. Aber ehrlich gesagt, schmeckt Sabich zu jeder Tages- und Nachtzeit vorzüglich. Das Sandwich ist eine wahre Geschmacksexplosion, da es eine Kombination aus kalten und warmen Zutaten enthält. Es vereint süße, saure, salzige, scharfe und mild-cremige Aromen miteinander.

Gericht: Fladenbrot, Pide, Sabich, Streetfood, To-go, Vegetarisches Gericht
Länder & Regionen: Europa, Israel, Levante
5 von 4 Bewertungen

Zutaten

Sabich Belag
  • 2 kleine Auberginen
  • 2 kleine Zucchini oder eine halbe Gurke
  • 1 rote Paprika
  • 6 Kirschtomaten
  • 1/2 Schafskäse / alternativ Burrata
  • 2 Lauchzwiebeln
Gewürzpaste Zhoug
  • 35 g Frischer Koriander
  • 20 g Frische Petersilie
  • 1 Stck. Grüne Chili
  • 1/2 TL Gemahlener Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Kardamon
  • 1/2 TL Salz
  • Prise frisch gemahlener Pfeffer
  • Prise Zucker
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Zitronensaft
Tahini Sauce
  • 4 EL Tahin (Sesammus)
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 Stck. Knoblauchzehe
  • 1 TL Ahornsirup
  • Prise Salz
  • Prise Pfeffer
Amba Sauce
  • 2 Stck. Reife Mangos
  • 1 Stck. Schalotte oder kleine Zwiebel
  • 1 Stck. Knoblauchzehe
  • 1 TL Senfkörner
  • 1/2 TL Paprikapulver edelsüß oder geraucht
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Kurkuma
  • 2 TL Salz
  • 1 Stck. Kleine rote Chili
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Fischsauce
  • 1 EL Olivenöl

Anleitungen

Gewürzpaste Zhoug
  1. Die Chili entkernen und grob würfeln. Zusammen mit den Kräutern, Olivenöl, Zitronensaft und 2 EL Wasser in einen Mixer geben und das Ganze zerkleinern. Die Sauce mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Tahini Sauce
  1. In einer kleinen Schüssel Tahini mit etwas Wasser glatt rühren. Anschließend den Knoblauch abziehen, fein hacken und unterrühren. Die Tahini Sauce mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Ahornsirup abschmecken.

Amba Sauce
  1. Die Mango schälen, vom Kern befreien und grob würfeln. Knoblauch und Zwiebel abziehen und ebenfalls grob würfeln. Die Chilischote entkernen und grob hacken.

  2. Etwas Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Chili zusammen mit den Gewürzen kurz anrösten. Anschließend Zwiebeln und Knoblauch hinzufügen und glasig anschwitzen. Dann die Mangostücke und 500 ml Wasser hinzufügen. Die Mango in etwa 20 Minuten weich garen. Dann den Zitronensaft und die Fischsauce unterrühren und die Amba Sauce fein pürieren.

Sabich Belag
  1. Dann die Auberginen, Zucchini und Paprika in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Auberginenscheiben portionsweise von beiden Seiten goldbraun ausbraten

  2. Tomaten halbieren und Lauchzwiebel in kleine Röllchen schneiden

  3. Nun je ein Laffa Brot auf einen Teller legen und großzügig mit Hummus bestreichen. Anschließend die gebratenen Auberginen, Zucchini und Paprika, Lauchzwiebel auf dem Brot verteilen. Die Saucen über das Sabich träufeln und das israelische Sandwich mit einigen Korianderblättern bestreuen und fertig ist der Traum von 1001 Nacht.

Welche Produkte empfehlen wir für die Zubereitung von Sabich?

Für die Zubereitung empfehlen wir ein Guss Backblech mit einer Antihaftbeschichtung. Das Backblech ersetzt durch seine optimale Hitzeverteilung einen Pizzastein. Alternativ kann das Laffa Brot auch in einer Pfanne zubereitet werden. In unserem Pfannen Shop haben wir auch die perfekten Küchenhelfer die in keiner Küche fehlen dürfen.

Visits: 1210

4 Kommentare zu “Sabich – israelisches Sandwich

Gib deine Bewertung ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert