Rezepte mit Rindfleisch – Rindersteak an Süßkartoffelpüree von Matthias Köck

Immer wieder bekommen wir tolle Rezepte von unseren Kunden zugesendet die überwältigt sind von unserem Kochgeschirr und was sich damit leckeres anstellen lässt.
Diese Woche hat uns Matthias Köck ein Rezept „leckeres Rindersteak“ gesendet das wir Euch nicht vorenthalten wollen.

Hier ist dein Rezept für Rindersteak an Süßkartoffelpüree
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
30 Min.
Arbeitszeit
40 Min.
 
Zutaten
  • 1 Rindersteak (je nach Vorliebe – hier Ribeye ca. 280 gr.)
  • 120 gr. Süßkartoffeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50 - 100 ml Kokosmilch (ungesüßt)
  • 1 Chicorée
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 3 Champignon
  • 1 Schalotte oder kleine Zwiebel
  • 50 gr. Bauchspeck gebraten oder Bacon (optional)
  • Salz, Pfeffer, Balsamico, etwas Butter, Fett zum anbraten (hier Olivenöl und Kokosöl)
Anleitungen
  1. Süßkartoffel und Knoblauch schälen, anschließend die Süßkartoffel in kleine Stücke schneiden beides in ausreichend gesalzenem Wasser kochen.
  2. Chicorée halbieren und in einer Pfanne auf der Schnittfläche mit etwas Olivenöl anbraten.
  3. In der Zwischenzeit die Schalotte, Champignon Frühlingszwiebeln und ggf. den gebratenen Bauchspeck oder Bacon putzen und in die gewünschte Größe schneiden. Alles in die Pfanne mit dem Chicorée und gemeinsam weiter anbraten.
  4. Wenn der Chicorée angebräunt ist, wenden Sie ihn und braten Sie das Gemüse gemeinsam weiter an.
  5. Währenddessen in einer Harecker Pfanne, bei hoher Hitze und mit etwas Kokosöl, das Fleisch von beiden Seiten anbraten, bis die gewünschte Garstufe erreicht ist.
    Rindersteak in der Pfanne von Harecker
  6. Das Gemüse salzen und pfeffern, anschließend mit Balsamico ablöschen.

    Das Gemüse vom Herd nehmen und die Flüssigkeit mit einem kleinen Stück Butter, unter rühren, eindicken.

  7. Die Süßkartoffeln mit dem Knoblauch abgießen und mit einer Gabel oder einem Stampfer zerdrücken. Die Kokosmilch unterrühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Ggf. mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Rezept-Anmerkungen

Alles anrichten und schnell essen, solange alles noch warm ist.