Ochsenschwanzsuppe

Du möchtest mal wieder eine Suppe probieren, die nicht nur den Magen wärmt, sondern auch deinen Gaumen verwöhnt? Dann solltest du unbedingt die Ochsenschwanzsuppe probieren!

Die Zutaten für Ochsenschwanzsuppe

Die Hauptzutat, der Ochsenschwanz, verleiht dieser Suppe ihr charakteristisches Aroma und eine unglaubliche Tiefe. Der Ochsenschwanz langsam in einer kräftigen Brühe gekocht macht sie besonders aromatisch. Dieser Prozess erfordert Geduld und Zeit, aber das Ergebnis ist es mehr als wert.

Die Suppe ist bekannt für ihre reichhaltige und herzhafte Konsistenz. In Kombination mit frischem Gemüse wie Karotten, Sellerie und Zwiebeln entsteht ein köstliches Gericht, das perfekt ist, um sich an kalten Tagen aufzuwärmen.

Ein Prozess der sich lohnt!
Der Ochsenschwanz wird zusammen mit Zwiebeln in einer Pfanne angebraten und dann im Ofen geschmort bis er eine kräftige Farbe bekommen hat. Die dabei entstandenen Röstaromen geben der Ochsenschwanzsuppe zusätzlichen Geschmack. Die Pfannen von Pfannen Harecker wurden so konzipiert, dass sie in den Ofen gegeben werden können. Die Pfannengriffe sind hitzebeständig! An jeder Pfanne mit Stiel kann ein abnehmbarer Pfannenstiel montiert werden. Das spart Platz im Küchenschrank und im Ofen!

Es gibt viele Variationen der Ochsenschwanzsuppe, die von Land zu Land unterschiedlich zubereitet wird. In der koreanischen Küche wird sie beispielsweise oft mit Sojasauce und Ingwer gewürzt, während in der französischen Küche Wein hinzugefügt wird, um eine köstliche Soße zu kreieren.

Die Ochsenschwanzsuppe hat auch in der Haute Cuisine einen festen Platz. In edlen Restaurants wird sie oft als Vorspeise serviert und kunstvoll mit Kräutern und Gewürzen garniert. Das zarte Fleisch des Ochsenschwanzes schmilzt förmlich auf der Zunge, während die Brühe eine wohltuende Wärme spendet.

Der perfekte Kochtopf
Unsere Kochtöpfe sind mit einer Beschichtung ausgestattet. So brennt am Boden vom Kochtopf garantiert auch nichts mehr an. In dem Kochtopf kann angebraten und geschmort werden.

Die Zubereitung dieser Suppe erfordert zwar Zeit und Sorgfalt, aber das Ergebnis ist jeden Aufwand wert. Sie ist nicht nur köstlich, sondern auch ein Fest für die Sinne. Der Duft von frisch gekochter Ochsenschwanzsuppe erfüllt die Küche und weckt Erinnerungen an gemütliche Familienessen.

Die Ochsenschwanzsuppe zeigt, wie die kulinarische Welt durch die Jahrhunderte gereist ist und sich in den verschiedenen Ländern weiterentwickelt hat. Du wirst die Wärme und den Geschmack in jedem köstlichen Löffel dieser Suppe spüren, und sie wird dir das Gefühl geben, in die Welt der feinen Küche einzutauchen.

Ochsenschwanzsuppe

Vorbereitungszeit

30 Min.

Zubereitungszeit

3 Std. 30 Min.

Diese Ochsenschwanzsuppe besticht in ihrem einzigartigem Geschmack und dem zarten Fleisch.

Gericht: Hauptgericht
Länder & Regionen: Europa
Keyword: Ochsenschwanz, Ochsenschwanzsuppe
Portionen: 4 Personen
5 von 1 Bewertung

Zutaten

  • 1 kg Ochsenschwanz in Stücken
  • 2 Karotten grob geschnitten
  • 2 Zwiebeln in Würfel geschnitten
  • 1 Lauch (klein) in Stücke geschnitten
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 2 – 3 Liter Wasser
  • 150 ml Rotwein
  • 150 ml Portwein
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 Knoblauchzehen grob in Stücke geschnitten
  • 3 Wacholderbeeren angedrückt
  • 1 Prise Salz & Pfeffer

Anleitungen

  1. Den Ochsenschwanz salzen und pfeffern und in einer großen Pfanne mit etwas Öl von allen Seiten scharf anbraten. Die Zwiebeln und den Lauch mit hinzu geben und kurz mit dünsten. Mit etwas Wasser ablöschen und die Pfanne bei 180 Grad in den Ofen geben. Den Ochsenschwanz solange im Ofen lassen bis dieser eine schöne dunkle Farbe bekommen hat. Hierbei gelegentlich wenden und aufpassen, dass die Zwiebeln und der Lauch nicht schwarz werden. Ggf. hin und wieder etwas Wasser hinzu geben.

    In einem großen Topf mit etwas Öl die Karotten andünsten und das Tomatenmark und den Knoblauch hinzufügen und mit dünsten. Mit Rotwein ablöschen und den Ochsenschwanz mit den Zwiebel und dem Lauch mit in den Topf geben. Mit Wasser und Portwein aufgießen. Lorbeerblätter und Wacholderbeeren mit hinzu geben und alles einmal aufkochen lassen. Die Hitze reduzieren und 3 Stunden leise köcheln lassen.

    Den Ochsenschwanz aus dem Fond nehmen und beiseite stellen. Ein Sieb mit einem Mulltuch oder sauberen Küchentuch auslegen und den Fond durch das Tuch in einen zweiten Topf gießen und die Suppe aufkochen lassen und bei geringer Hitze reduzieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Fleisch von Ochsenschwanz lösen und in kleine Würfel schneiden und zusammen mit der Suppe auf Tellern anrichten und servieren.

Rezept-Anmerkungen

In unserem Rezept haben wir die klare Ochsenschwanzsuppe mit blanchierten Karotten und Selleriestreifen garniert. Tipp: Da der Ochsenschwanz viel Fett enthält welches sich aus dem Fleisch beim kochen löst empfiehlt es sich die Suppe über Nacht im Kühlschrank stehen zu lassen. Das Fett setzt sich nach oben ab und kann so ganz leicht entnommen werden. 

Um der Ochsenschwanzsuppe noch mehr Geschmack zu geben, kann die Menge an Wasser reduziert und durch Rinderfond ersetzen werden. 

Views: 704

Ein Kommentar zu “Ochsenschwanzsuppe

Gib deine Bewertung ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert