Brezn-Weißwurst-Knödel mit Gemüse und Senfschaum

Eine köstliche Delikatesse aus der bayerischen Küche: Brezn-Weißwurst-Knödel

Dieses Gericht ist eine Hommage an die bayerische Küche und ihre reiche kulinarische Tradition. Der einzigartige Geschmack der Brezn-Weißwurst-Knödel mit Gemüse und Senfschaum macht es zu einem beliebten Gericht, das man nicht nur in Spitzenlokalen, sondern auch zu Hause gerne isst.

Der Ursprung der Brezn-Weißwurst-Knödel liegt in der Tradition der bayerischen Wirtshausküche, die für ihre deftigen Spezialitäten bekannt ist. Dieses spezielle Rezept verbindet verschiedene Elemente der bayerischen Küche auf raffinierte Weise.

Die Kombination von Brezeln und Weißwurst, kunstvoll zu Knödeln verarbeitet, ist ein wahrer Ausdruck der kulinarischen Vielfalt Bayerns.

Die Brezn:

Die “Brezn” ist die bayerische Bezeichnung für Brezeln, die in vielen Teilen Deutschlands auch als “Bretzeln” bekannt sind. Diese salzigen Gebäckstücke haben eine charakteristische Form mit einer verdrehten Schleife oder einem Knoten in der Mitte. Traditionell stellt man Brezeln aus Hefeteig her, der kurz in einer Natronlauge gekocht wird, bevor er gebacken wird. Dadurch entsteht die typische dunkle, glänzende Kruste und der einzigartige Geschmack.

Brezeln sind nicht nur in Bayern, sondern auch international beliebt und werden oft als Snack oder Beilage zu Bier serviert. Sie sind ein fester Bestandteil der bayerischen Esskultur, von Oktoberfesten bis hin zu gemütlichen Brotzeiten zu Hause.

Die Weißwurst:

Die Weißwurst ist eine spezielle Brühwurst, die traditionell in Bayern hergestellt und gegessen wird. Die Hauptbestandteile von Weißwurst sind fein gehacktes Kalbfleisch und Schweinefleisch, das man mit verschiedenen Gewürzen wie Petersilie, Zitronenschale, Ingwer und anderen aromatischen Zutaten mischt. Die Masse wird dann in Schweinedärme gefüllt.

Die Weißwurst hat eine lange Tradition in Bayern und wurde angeblich erstmals im 19. Jahrhundert in München erfunden. Sie war als Frühstücksspeise gedacht und wurde daher traditionell nur bis Mittag serviert. Weißwürste werden in heißem, aber nicht kochendem Wasser erhitzt, bis sie gar sind. Das Wasser nicht sprudelnd kochen lassen, da sonst die Wurst platzt. Am besten den Herd auf die niedrigste Stufe zurückschalten, sobald das Wasser gekocht hat, dann die Würste im heißen Wasser nur noch ca. 15-20 Minuten ziehen lassen. Traditionell wird Weißwurst mit süßem Senf und einer Brezel serviert.

Für die Zubereitung haben wir u.a. den Guss-Kochtopf und die Hochrand-Pfanne aus dem Pfannen Harecker Shop verwendet.

Sowohl der Guss-Kochtopf als auch die Guss-Hochrandpfanne sind einzeln von Hand gegossen und in Deutschland hergestellt. Sie überzeugt mit einem unverziehbaren, 9 mm starken Thermoboden. Sie sind backofenfest bis 240° und verfügt über eine Titan II Hartgrund-Versiegelung, die Langlebigkeit und mühelose Reinigung gewährleisten. Vielseitig einsetzbar, sind sie für Ceran-, Gas- und Elektroherde geeignet. Herausragende Kochutensilien für moderne Küchen.



Kochtopf 28 cm

Der Guss-Kochtopf mit 28 cm Durchmesser und 16 cm Höhe für ca. 8 Liter Inhalt.

Die Guss-Hochrandpfanne mit 26 cm Durchmesser und 7 cm Höhe.

Hochrandpfanne 26 cm


Brezn-Weißwurst-Knödel mit Gemüse und Senfschaum

Vorbereitungszeit

20 Min.

Zubereitungszeit

45 Min.

Arbeitszeit

1 Std. 5 Min.

Eine bayrische Spezialität, die dir gefallen wird !

Gericht: Beilage, Hauptgericht
Länder & Regionen: bayrisch
Keyword: Einfach in der Zubereitung, schmackhaft, traditionell
5 von 2 Bewertungen

Zutaten

Zutaten für Knödel
  • 100 g Laugenstange oder Brezen
  • 100 ml Milch
  • 200 g Weißwurstbrat vom Metzger (ersatzweise Kalbsbrat)
  • 4 EL Sahne
  • Salz, Muskatnuss (gerieben), mildes Chilipulver
  • 1/4 TL abgeriebene, unbehandelte Zitronenschale
  • 1 EL Petersilienblätter
  • 2 Eier
Zutaten für das Gemüse
  • 300 g Karotten
  • 1 Bund Frühlingszwiebel
  • 2 EL Butter
  • 1/4 ausgekratzte Vanilleschote
  • 1 Scheibe Ingwer
  • 100 ml Hühnerbrühe
  • Salz und Pfeffer
Zutaten für den Senfschaum
  • 125 ml Gemüsebrühe
  • 125 g Sahne
  • 1 EL scharfer Senf
  • 1 EL süßer Senf
  • 10 g kalte Butter
  • Salz

Anleitungen

  1. Zuerst das Salz von den Brezn (Laugenstangen) entfernen. Danach die Brezn in 0,5 cm große Würfel schneiden. Die Breznwürfel in eine Schüssel geben und mit der erwärmten Milch übergießen. Zur Seite stellen und etwas abkühlen lassen.

    Dann das Weißwurstbrät zusammen mit der Sahne in einer Schüssel glatt rühren. Mit Salz, Muskatnuss, Chilipulver, Petersilie und der Zitronenschale abschmecken. Alles gut verrühren. Die Masse kommt jetzt zusammen mit den Eiern zu den eingeweichten Breznwürfeln und wird dort miteinander vermengt bzw. verknetet.

    Einen Bogen Alufolie auslegen (20 – 30 cm) und diese mit Frischhaltefolie bedecken. Die Knödelmasse halbieren und jeweils die Hälfte der Masse auf die Folie geben. Zuerst in Frischhaltefolie einwickeln danach in die Alufolie einschlagen und die Enden der Alufolie fest verschließen, sodass keine Knödelmasse austreten kann. In einem großen Topf Wasser zum Kochen (Sieden) bringen und die beiden Rollen ca. 25-30 Minuten darin ziehen lassen.

    Für das Gemüse, zuerst die Karotten putzen, schälen, und in 4-5 cm lange und ca. 0,5 cm breite Stifte schneiden. Wenn du einen Wellenschneider oder ein anderes Schneidgerät hast, das sich zum dekorativen Schneiden der Karotten eignet, kannst du diese auch so zuschneiden (das Auge isst ja mit). Die Karotten in kochendem Salzwasser 3-4 Minuten blanchieren, in ein Sieb abgießen und sofort mit kaltem Wasser abschrecken. Jetzt abtropfen lassen.

    Frühlingszwiebeln putzen, waschen, das dunkle Grün entfernen und die Frühlingszwiebeln dritteln. In der Hochrandpfanne 2 TL Butter zerlassen und die Frühlingszwiebeln darin bei kleiner Hitze 2 Minuten andünsten. Die Karotten mit der Vanilleschote und dem Ingwer zugeben, jetzt die Brühe angießen. 2-3 Minuten erhitzen und dann mit Salz und Pfeffer abschmecken. Restliche Butter unterrühren.

    Für den Senfschaum Brühe und Sahne zusammen in einem kleinen Topf erhitzen. Den scharfen und den süßen Senf mit der Butter unterrühren. Jetzt mit einem Pürierstab aufschäumen. Salzen und abschmecken.

    Die Knödel aus dem Wasser nehmen und auswickeln. Knödel in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden und zusammen mit dem Gemüse auf einem vorgewärmten Teller anrichten. Die Senfsoße nochmals mit dem Pürierstab aufschäumen und über die Knödel wie auch außen herum aufträufeln.

    Eine Vorspeise wie sie normalerweise nur in Spitzenlokalen zu finden ist. Nicht ganz alltäglich, dafür ausgefallen und extrem lecker.

Pfannen Harecker wünscht einen guten Appetit!

Visits: 169

2 Kommentare zu “Brezn-Weißwurst-Knödel mit Gemüse und Senfschaum

Gib deine Bewertung ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert