Crepespfanne | Die Harecker Crepes Pfanne. Perfekt für hauchdünne Crêpes oder saftige Pfannenkuchen

Mit einer Crepes Pfanne von Harecker bringen Sie französischen Flair in Ihre Küche!

Zarte Crêpes finden rund ums Jahr großen Anklang bei Jung und Alt und werden mit der Crepespfanne zum Kinderspiel.

Ganz gleich ob Sie klassische Crêpes mit Marmelade für die Kinder zubereiten oder ausgefallene Kreationen wie etwa die berühmten Crêpe Suzette mit Orangenlikör und flambiert – mit einer Crepes Pfanne von Harecker gelingt Ihnen jede Art hauchdünner Crêpes oder Pfannkuchen im Handumdrehen.

Dank des extra flachen Rands der Pfanne lassen sich Crêpes in einer Crepespfanne von Harecker kinderleicht wenden.

Der Thermoboden garantiert dank seiner optimalen Hitzeverteilung eine gleichmäßige Oberfläche aller Crêpes oder auch Pfannkuchen.

Jede Crepespfanne von Harecker besitzt eine extrem gehärtete Oberfläche aus Gusseisen mit einer Titan II-Keramik-Hartgrundversiegelung. Das sorgt für ausgezeichnete Anti Haft Eigenschaften.

Mit einer Crepespfanne von Harecker lassen sich daher besonders fettarme Crêpes und Pfannkuchen zubereiten. In Kombination mit frischen Früchten und etwas Eis ein lecker fruchtiges Dessert ohne viel Kalorien, mit dem Sie Ihre Lieben jeden Tag verwöhnen können.

Dank des backofenfesten Stiels können Sie auch herzhafte, überbackene Pfannkuchen oder deftigen Flammkuchen ofenfrisch genießen. Denn jede Crepespfanne von Harecker ist bis 240°C backofenfest.

Die hochwertige Qualität unserer Crepespfanne garantiert Ihnen lange Freude in der Küche. Nach Gebrauch lässt sich eine Crepespfanne von Harecker leicht reinigen – einfach auswischen oder mit klarem Wasser und etwas Spülmittel reinigen und abtrocknen, fertig!

Damit Sie Ihre neue Crepespfanne von Harecker gleich gebührend einweihen können, wagen Sie sich doch mal an die raffinierten Crêpes Suzette. Mit diesem Rezept holen Sie sich die Küche Frankreichs ganz einfach in Ihre eigenen vier Wände!

Crêpes Suzette:

100 g         feines Mehl (gesiebt)
4                Eier
90 g           zerlassene Butter
1 Prise       Salz
1 EL           Puderzucker
1 EL           Rum
6 EL          Milch
Neutrales Öl
2                unbehandelte Orangen
12 St.        Würfelzucker
1                 Zitrone (Saft)
1 EL           gehobelte Mandeln

Grand Marnier (Orangenlikör) zum Flambieren

Zubereitung:

Das Mehl mit den Eiern, etwa einem Drittel der zerlassenen Butter, Salz, Puderzucker, dem Rum und der Milch zu einem flüssigen Teig verrühren. Mindestens eine halbe Stunde gehen lassen, dann noch einmal gut durchrühren. Sollte der Teig zu dickflüssig sein, können Sie ihn mit etwas Mineralwasser verdünnen. In einer Crepespfanne von Harecker mit sehr wenig Öl hauchdünne, helle Crêpes backen. Die fertigen Crêpes zu Vierteln zusammenklappen und warm stellen.

Die restliche Butter in der Crepespfanne erwärmen. Die Orangenschale zu Zesten abreiben, die Zuckerwürfel etwas zerkleinern, dann die Orangen auspressen. Zuckerwürfel und Butter schmelzen, den Orangen- und Zitronensaft dazu geben und 1-2 Min. köcheln lassen. Die Crepespfanne vom Herd nehmen, die gefalteten Crêpes nebeneinander hineinlegen, mit etwas Sauce beträufeln und einige Minuten ziehen lassen. Die gehobelten Mandeln darüber streuen und mit dem angewärmten Orangenlikör flambieren.  Den besten Effekt erzielen Sie, wenn Sie die fertigen Crêpes noch brennend am Tisch servieren. Bon Appetit!

Weitere, leckere Rezepte finden Sie hier