Rezept drucken / herunterladen

Gebratene Entenkeule

Rezept für Gebratene Entenkeule mit Blaukraut

Zutaten
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Rotkohl ca. 1/2 kg
  • 100g gemischtes Dörrobst
  • 3 Esslöffel Butterschmalz
  • 150 ml Pflaumensaft
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 3 Esslöffel Rotweinessig
  • Salz, weißer Pfeffer
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Gewürznelken
  • 4 Entenkeulen je ca. 350 g mit Haut
  • Cayennepfeffer
  • 1 Teelöffel getrockneter Thymian
    • Zubereitung

      Zubereitungszeit ca. 1 Stunde und ca. 3 1/2 Stunden sanftes SchmorenDen Rotkohl putzen, vierteln und waschen. Strunk entfernen, die Rotkohlviertel in feine Streifen schneiden. Die Zwiebeln schälen und klein würfeln. Das Dörrobst ebenfalls in kleine Würfel schneiden.Im Harecker Bräter 1 Esslöffel Butterschmalz erhitzen, Zwiebeln und das Dörrobst darin andünsten. Rotkohl dazugeben, 4-5 Minuten mitdünsten. Die Hälfte des Pflaumensafts, Brühe und Essig dazugießen. Salzen, pfeffern, Lorbeerblatt, Gewürznelken dazugeben. Bräter vom Herd nehmen. Backofen auf 150 Grad vorheizen.Entenkeule waschen, trockentupfen. Mit Salz, Cayennepfeffer und Thymian einreiben. Übriges Butterschmalz in großer Pfanne erhitzen, die Entenkeulen darin rundum bei mittlerer Hitze goldbraun anbraten. Entenkeulen mit Hautseite nach oben auf den Rotkohl in den Bräter legen und im Backofen (Mitte) zugedeckt etwas 45 Minuten schmoren lassen.Ofentemperatur auf 200 Grad erhöhen. Restlichen Pflaumensaft und übrige Brühe in den Bräter gießen, alles ohne Deckel etwas 20 Minuten weitergaren, bis die Keulen schön zwar und knusprig sind. Die Entenkeulen auf Dörrobst-Rotkohl mit Salzkartoffeln oder Schupfnudeln servieren.


Passend zu diesem Rezept

Großraumbräter 27 x 40 cm mit Glasdeckel
Bräter 21 x 32 cm mit Glasdeckel
Kochtopf / Bratentopf - Ø 32 cm