Selbstgebackene vegane Brötchen

Rezept für Selbstgebackene vegane Brötchen

Vorbereitungszeit

15 Min.

Zubereitungszeit

20 Min.

Ruhezeit

30 Min.

Arbeitszeit

35 Min.

Gebackene vegane Brötchen mit Roggen/Dinkelmehl, Hefe, Agavendicksaft, Olivenöl und Sonnenblumenkerne, verziert mit Haferflocken und Kürbiskernen.

Gericht: Brot, Brötchen, Hefegebäck
Länder & Regionen: Bayern, Deutsch, Mediterran
Keyword: Dinkelbrötchen, Roggen/Dinkelbrötchen, Roggenbrötchen, Vegane Brötchen
Portionen: 5 Personen
Kalorien: 350 kcal
5 von 1 Bewertung

Zutaten

  • 100 g Dinkel
  • 380 g Roggen
  • 1 Würfel Hefe
  • 1 1/2 TL Meersalz
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 2 EL Olivenöl
  • 3 getrocknete Tomaten (abgetropft)
  • 20 g Sonnenblumenkerne
  • 10 g Kürbiskerne
  • 2 EL Haferflocken

Anleitungen

  1. Das Mehl in einen Schüssel sieben und das Meersalz untermischen.

  2. Die zerbröckelte Hefe und den Agavendicksaft in 330-350 ml lauwarmen Wasser auflösen und zum Mehl geben. Mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem weichen Teig verarbeiten und dabei das Öl hinzufügen.

  3. Die getrockneten Tomaten in kleine Stücke schneiden und mit den Sonnenblumenkernen unter den Teig mischen. Den Teig ca. 30 Minuten bei Zimmertemperatur zugedeckt gehen lassen.

  4. Den Backofen auf 230°C Umluft vorheizen.

  5. Den Teig in zehn Portionen teilen, aus jeder Portion ein Brötchen formen, mit dem Messer an der Oberfläche einschneiden und mit den Kürbiskernen und Haferflocken verziehren.

  6. Die Ofentemperatur auf 200°C reduzieren und die Brötchen auf einem mit Backpapier belegten Backblech im Ofen (mittlere Schiene) für 18 - 20 Minuten backen.

    Wenn sie ein Harecker Backblech verwenden benötigen sie kein Backpapier.

Gib deine Bewertung ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.