Rezept drucken / herunterladen

Radieschenschaumsuppe mit Zimt-Croutons

Rezept für Radieschenschaumsuppe mit Zimt-Croutons

Zutaten für die Suppe
  • 3 Bund Radieschen
  • 80 g Schalotten
  • 80 g kalte Butter in Würfel
  • Ahornsirup
  • 700 ml Gemüsefond
  • Meersalz
  • 100 g Sahne
Zutaten für das Petersilien-Öl
  • 1 Bund Petersilie
  • 4 Walnüsse
  • 80 ml kaltes Traubenkernöl
  • Salz
Zutaten für die Croutons
  • 2 Scheiben Toast
  • 20g Butter
  • Salz
  • 1/4 TL gemahlener Zimt
Zubereitung

Radischen putzen und waschen. 4 Radischen zur Seite legen die brauchen wir später noch als Garnitur. Die übrigen Radischen klein schneiden. Schalotten abziehen und fein würfeln. 40 g Butter in einem Topf zerlassen und die Schalottenwürfel darin glasig dünsten. Klein geschnittene Radischen mit in den Topf geben, andünsten und mit einem EL Ahornsirup glasieren. Jetzt mit dem Fond ablöschen, aufkochen und dann abgedeckt bei kleiner Hitze ca. 15 Minuten vor sich hin köcheln lassen. Petersilie abbrausen, trocken schütteln und fein hacken. Zusammen mit dem Öl fein pürieren und durch ein feines Sieb passieren. Das Ganze mit etwas Salz abschmecken. Toast von der Rinde befreien und würfeln. Ein Stück Butter in einer Pfanne zerlassen, Brotwürfel darin rösten bis diese goldbraun sind. Croutons auf einem Küchenpapier abtropfen lassen, Salzen und mit etwas Zimt bestreuen. Suppe pürieren und nach Belieben durch ein Sieb passieren (wer es gerne etwas gröber mag kann sich das sparen). Mit Ahornsirup und Salz abschmecken, nochmals kurz aufkochen und mit ca. 40 g Butter schaumig auf mixen. Die bei Seite gelegten Radieschen in feine Stifte schneiden. Sahne halbsteif schlagen. Beides auf vorgewärmte Teller oder Schalen verteilen. Auch ein langes Glas mit größerem Durchmesser eignet sich hervorragend dafür. Die Suppe mit Petersilien-Öl beträufeln und zusammen mit den Croutons servieren.


Passend zu diesem Rezept

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos
Ok, verstanden